Airsense Analytics GmbH

Schwerin als Nabel der Welt
Seit 1996 entwickelt und produziert die AIRSENSE Analytics GmbH
Gefahrstoffdetektionsgeräte in der Landeshauptstadt Schwerin, alles
„Made in Germany“.
Die patentierten Systeme von AIRSENSE zeichnen sich durch ihre
Robustheit und Mobilität aus und sind bei Großveranstaltungen wie
den Olympischen Spielen oder der Fußball-WM eine gefragte
Sicherheits-Ausrüstung. Auch auf der Raumstation ISS war bereits
eine elektronische Nase von AIRSENSE im Einsatz.
Die Anwendungsgebiete reichen von der Erkennung toxischer
Substanzen in Überseecontainern, über den Einsatz während
öffentlicher Veranstaltungen bis hin zur Überwachung kritischer
Infrastrukturen.
AIRSENSE Analytics hilft dabei, weltweit für mehr Sicherheit zu sorgen.

Innovative Technologie zum Anfassen
Für innovative Technologien sind ein umfangreiches Know-how und
Fachwissen erforderlich. Um die patentierten Geräte von AIRSENSE zu
entwickeln und zu produzieren, werden neben dem theoretischen
Hintergrund vor allem zahlreiche praktische Fähigkeiten benötigt.
Eine ruhige Hand und der richtige Umgang mit den verschiedenen
Werkzeugen sind dabei wichtige Voraussetzungen zur Gewährleistung
einer hohen Qualität.
An mehreren Stationen können unter Anleitung die persönlichen
handwerklichen Fähigkeiten erprobt werden, um ein tieferes
Verständnis für die Arbeit von AIRSENSE zu bekommen.
Sie erhalten einen umfassenden Einblick in ein hoch innovatives
technisches Unternehmen mitten in der Landeshauptstadt Schwerin.

• Vorstellung von spannenden technischen Experimenten
• Mitmachaktionen:

– Experimente für junge Forscher
– Löten für Jedermann
– Bastel- und Malstationen
• Persönliche Gespräche mit den Mitarbeitern
• Führungen durch das Unternehmen


17:00 – 22:00 Uhr, durchgängig

Buslinie 7 Richtung Krebsförden
Haltestelle: Wilhelm-Hennemann-Straße od. Technologiepark,
Shuttle-Bus

AIRSENSE ANALYTICS GMBH
Hagenower Str. 73, 19061 Schwerin

Besuchen Sie auch gern unsere Webseite.